Ausgangslage

Das Projektvorhaben zielt auf die Analyse der Bedingungen und Entwicklungsperspektiven industrieller Einfacharbeit in Deutschland. Einfache Arbeit soll in einer ersten Näherung als Tätigkeit verstanden werden, die eine geringe Komplexität aufweist, kaum größere Anforderungen an die Beschäftigten stellt und deren Ausführung nur begrenzte Qualifikationen voraussetzt.

Im Mainstream der Forschung wird seit geraumer Zeit die Auffassung vertreten, dass dieser Arbeitstypus angesichts säkularer Tendenzen des Upgradings von Qualifikationen nur noch eine Residualgröße bei der Entwicklung der Erwerbsarbeit in Deutschland darstelle; lediglich im Servicebereich finde sich Einfacharbeit in größerem Umfang. Ausgehend von empirischen Evidenzen soll im geplanten Projekt hingegen die These vertreten und überprüft werden, dass ein solcher Typus von Arbeit im sekundären Sektor unter spezifischen Bedingungen eine stabile Entwicklungsperspektive für Industriearbeit bezeichnet.

Copyright 2008-2017 Einfacharbeit / Disclaimer / Druckansicht